Ein Angebot des medienhaus nord
Anzeige

Trauer: Trauern ist ein Prozess

TRAUER ZULASSEN, verarbeiten, bewältigen und überwinden

Trauer ist ein Gefühl, das Angehörige überkommt, wenn ein geliebter Mensch von ihnen geht. Aber was ist das eigentlich genau, Trauer? Wie lange dauert sie an? Und hat sie einen bestimmten Zweck?

Trauer kann viele Ursachen haben. Ein Grund für das Gefühl der Trauer sind Trauerfälle in der Familie. Der Tod eines geliebten Menschen ist ein einschneidendes Ereignis für Angehörige und versetzt diese oft in tiefe Trauer. Aber nicht nur der Tod an sich lässt bei Angehörigen das Gefühl der Trauer aufkommen. Auch spätere Erinnerungen können an den Verlust können Angehörige wieder in Trauer versetzen. Wenn Menschen trauern, dann äußert sich das Gefühl auf unterschiedliche Weise. Einerseits können Niedergeschlagenheit, Schmerz und Schuldgefühle die innere Gefühlswelt von Trauernden bestimmen. Andererseits kann sich im äußeren Verhalten von Trauernden auch Wut bemerkbar machen. Wenn es zum Todesfall in der Familie kommt, dann ist das für Angehörige im ersten Moment eine emotionale Ausnahmesituation und ein Schock. Das Gefühl der Trauer kommt oft erst nach der Schockphase auf und wird danach immer wieder durch unterschiedliche Situationen und Ereignisse hervorgerufen. Das gilt insbesondere für den Moment der Abschiednahme im Rahmen von Bestattungen. Denn wenn Angehörige ein letztes Mal vom Verstorbenen Abschied nehmen, dann ist in diesem speziellen Moment die Trauer oft sehr groß. Trauer ist kein statischer Zustand von Hinterbliebenen, die den Verlust eines Familienangehörigen beklagen. Trauern ist vielmehr ein Prozess, den Hinterbliebene über einen gewissen Zeitraum durchlaufen. Daher ist nicht nur im Volksmund, sondern auch im wissenschaftlichen Diskurs um das Thema Trauer vom sogenannten Trauerprozess die Rede. Trauernde Menschen durchlaufen im Trauerprozess unterschiedliche emotionale Stationen, die von Psychologen als Phasen der Trauer bezeichnet werden.

Trauer zulassen, Trauer verarbeiten, Trauer bewältigen, Trauer überwinden: Darum geht es im Trauerprozess und seinen verschiedenen Phasen.