Ein Angebot des medienhaus nord
Anzeige

SVZ-Lehrstellentag in Schwerin: Auf der Messe den Traumjob finden

72 AUSSTELLER PRÄSENTIEREN sich am 8. September in der Sport- und Kongresshalle

Ausbildungsberufe werden interessant dargestellt. FOTOS: VOLKER BOHLMANN

SCHWERIN - Er kann auf eine lange Tradition zurückblicken, der SVZ Lehrstellentag. Beinahe wäre es in diesem Jahr zu einem kleinen Jubiläum gekommen, aber da 2020 dieser für potenzielle Schulabgänger so wichtige Termin wegen Corona ausfallen musste, findet in diesem Jahr der SVZ-Lehrstellentag zum 24. Mal statt. Das Jubiläum gibt es dann eben im nächsten Jahr.

Organisator des Lehrstellentages der SVZ, zu dem am 8. September in der Zeit von 15 bis 19.30 Uhr in die Sport- und Kongresshalle eingeladen wird, ist das Team SVZ-Marketingabteilung um Ilona Kubat, die zum 2. Mal die Fäden dafür in Händen halten.

Neu ist dabei die Lokalität, die Alte Druckerei war an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen, und so gibt es nun einen neuen Veranstaltungsort. In diesem Jahr haben 72 Ausbildungsbetriebe, Universitäten und Fachhochschulen aus dem Verbreitungsgebiet der SVZ und der NNN ihre Teilnahme angekündigt.

Der SVZ-Lehrstellen tag ist immer gut besucht.

Die Palette reicht von Ausbildung in Handwerk, Industrie und Landwirtschaft bis hin zu medizischen Berufen, Jobs im öffentlichen Dienst und natürlich präsentieren Fach- und Hochschulen ihre Studiengänge.

Selbstverständlich sind das medienhaus:nord selbst mit einem Stand vertreten, an dem junge Azubis über ihre Ausbildung zur Medienkauffrau bzw. zum Medienkaufmann berichten und die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin als langjährigem Unterstützer dieser Messe, die wiederum den Beruf Bankkaufmann bzw. -frau präsentieren. Zum 2. Mal schon findet diese Messe an einem Werktag statt. „Das hat sich bewährt“, weiß Ilona Kubat und ergänzt, das an den Ständen der Aussteller nicht nur Mitarbeiter aus Personalabteilungen, sondern vor allem Auszubildende selbst den potenziellen Schulabgängern auf Augenhöhe Rede und Antwort zur Ausbildung, zu den Berufen und Perspektiven stehen.

Natürlich bietet der SVZ Lehrstellentag auch all jenen Informationen, die sich nach der Schule erst mal orientieren möchten und so können sie sich über Freiwilligendienste wie das FSJ, FÖJ oder Bundesfreiwilligendienst informieren.

Gern gesehen wird es bei den Unternehmen, wenn die jungen Leute in einem Praktikum in den jeweiligen Ausbildungsbetrieb hineinschnuppern, da gibt es ebenfalls reichlich Angebote.

Nicht zuletzt dient der Lehrstellentag auch dazu, zu zeigen, was in unserem Bundesland in Mecklenburg-Vorpommern alles an beruflichen Perspektiven geboten wird.

„Es muss niemand unser Bundesland verlassen, um einen Beruf zu erlernen“ unterstreicht Ilona Kubat. ILONA LANGER