Sonderthemen

Anzeige

Traumberuf gesucht Stadtwerke Wittenberge: Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik

 

Stadtwerke Wittenberge: Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik

Elektroniker für Betriebstechnik brauchen einen gutes Gespür für Fehler: Azubi Lucas Hellmchen prüft Zähler. FOTO: MARINA LENTH

23.03.2020

WITTENBERGE „Wir kümmern uns um die Installation, Wartung und Reparatur der elektrischen Betriebs- und Produktionsanlagen, der Schalte- und Steuerungsanlagen sowie der Anlagen der Energieversorgung“, erzählt Lucas Hellmchen. Der junge Mann befindet sich in der Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik. Ausbildungsbetrieb sind die Stadtwerke Wittenberge GmbH. 

Für Lucas geht die Ausbildung ihrem Ende entgegen. Nur noch wenige Wochen, dann ist seine dreieinhalbjährige Lehre Geschichte, kann er seine Tätigkeit bei den Stadtwerken aufnehmen. „Unsere Lehrlinge übernehmen wir nach erfolgreichem Abschluss für ein halbes Jahr“, sagt Anett Steinborn, bei dem kommunalen Energieversorger für die Berufsausbildung zuständig. Sie erzählt, dass gegenwärtig jeweils ein Azubi eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker sowie zum Elektroniker für Betriebstechnik absolviert. „Wir blicken auf viele Jahre Ausbildung bei den Stadtwerken zurück. Eine Tradition, die für die Zukunft des Unternehmens unerlässlich ist.“ Sie weiß aber auch, dass es immer schwieriger wird, geeignete junge Leute für die Berufe zu begeistern.

Mit Beginn des Ausbildungsjahres 2021 möchte das AUSBILDUNG bei den Stadtwerken Wittenberge Unternehmen erstmals eine junge Frau oder einen jungen Mann zum Technischen Systemplaner auszubilden. „Früher sprach man vom Technischer Zeichner“, erklärt Anett Steinborn das Berufsbild näher. „Aber diese Beschreibung passt nicht mehr. Technische Systemplaner erstellen technische Unterlagen für elektronische Systeme, führen Berechnungen und Detailpläne aus und fertigen technische Dokumentationen an. Das alles digital am Computer, das Zeichenbrett spielt heute keine Rolle mehr im beruflichen Alltag.“ Voraussetzung ist mindestens der Abschluss der 10. Klasse, macht sie aufmerksam. Wer sich dafür interessiert, aber noch mehr über den Beruf erfahren möchte, kann sich mit Anett Steinborn in Verbindung setzen. „Wir sind immer auch auf den Berufsmessen im Landkreis dabei und stellen unsere Ausbildungsberufe sowie die Karrierechancen vor.“ MARINA LENTH


Ausbildung im Hotel ambiente


ZUKUNFT in der Hotellerie und Gastronomie


BAD WILSNACK
Am 1. August 2020 beginnt das neue Ausbildungsjahr im VITALHOTEL ambiente Bad Wilsnack. Bewerbungen nimmt die Hoteldirektion gerne entgegen. Das Hotel bildet die Berufe Hotelfachmann, Restaurantfachmann und Koch aus.

„Die Ausbildung in unserem Haus genießt im Hotelgewerbe hohe Anerkennung, weil sich rumspricht, dass wir sorgfältig, mit hoher Zuwendung und auch mit hohem Anspruch ausbilden. Wir legen hohen Wert auf eine umfassende Ausbildung auch mit Schulungen zu verschiedenen Themen“, sagt Madlen Häniche, stellvertretende Hoteldirektorin und Empfangsleiterin.