Ein Angebot des medienhaus nord
Anzeige

Ziel des Schweriner Forschungsinstituts Somni Bene: Depressionen schneller und besser behandeln!

   

Ob alt oder jung, Mann oder Frau – Depressionen können jeden treffen. Eine Depression gehört mit einem Erkrankungsrisiko von 16-20% zu den häufigsten psychischen Krankheiten; mindestens 4 Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer behandlungsbedürftigen Depression – jedoch nur die Hälfte dieser Patienten befindet sich in ärztlicher Behandlung! Nicht nur Betroffene sind hilflos im Umgang mit dieser Erkrankung, häufig ist auch das soziale Umfeld überfordert und wendet sich ab. Doch Wegsehen und Verdrängen ist genau der falsche Weg bei der Bewältigung einer depressiven Störung! Eine Depression hat viele Gesichter, deshalb sollte die Diagnosestellung und Behandlung in den Händen eines erfahrenen Arztes liegen. Wenn die Hauptsymptome einer Depression:      

Anhaltend gedrückte Stimmung
• Freudlosigkeit
• Verlust des Interesses an Dingen, die den Betroffenen vorher interessiert haben
• Antriebslosigkeit
• Schlafstörungen und körperliche Symptome

vorliegen, sollte unbedingt ein erfahrener Arzt konsultiert werden. Depressionen muss man nicht hinnehmen, man kann etwas dagegen tun! Der Weg zum Arzt ist der erste Schritt zur Heilung. Es gibt medikamentöse und psychotherapeutische Methoden zur Behandlung der Depressionen; mit modernen Antidepressiva stehen hochwirksame und gut verträgliche Medikamente zur Verfügung, um den gestörten Hormonstoffwechsel im Gehirn wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Doch nicht jeder depressive Patient profitiert von der herkömmlichen Behandlung; ca 30% der Patienten sprechen nicht ausreichend auf die verfügbaren Antidepressiva an – deshalb forschen wir an neuen, besseren Behandlungsmethoden, die schnell und sicher aus der Depression führen.

Das Schweriner Forschungsinstitut Somni Bene erforscht seit Jahren die Ursachen vieler neuropsychiatrischer Erkrankungen und prüft innovative Behandlungen, um allen betroffenen Patienten die bestmögliche Therapie nach neuesten Forschungserkenntnissen zugänglich zu machen. Alle Patienten werden fachärztlich diagnostiziert und ggf. in Studienbehandlungen betreut oder erhalten weitere umfangreiche Empfehlungen für Behandlungsalternativen.

Interessierte Patienten können sich für weitere Informationen direkt im Institut melden (Tel. 0385 207980) oder unter www.somnibene.de