Sonderthemen

Anzeige

Gastro für Zuhause Mehr als ein Gewürz

Salz ist lebensnotwendig und überall in der Natur zu finden

Als Zusatz zur Konservierung von Nahrungsmitteln ist Salz auch heute unverzichtbar. FOTO: DJD/VERBAND DER KALI- UND SALZINDUSTRIE E.V.

6.01.2021

Wer je den Kochlöffel geschwungen hat und dabei Salz vergaß, der weiß, dass es für guten Geschmack unverzichtbar ist. Pikante Speisen bleiben fad, wenn man daran spart, und Süßem verleiht schon eine Prise besondere Tiefe. Salz jedoch spielt nicht nur in der Küche eine wichtige Rolle, sondern auch für die Gesundheit. Der menschliche Körper ist darauf angewiesen, dass der Salz-Wasser-Haushalt weitestgehend ausgeglichen und konstant ist. Das wird durch ein sehr feines Regulationssystem sichergestellt, das unabhängig von der aufgenommenen Salz- und Flüssigkeitsmenge über weite Bereiche für Konstanz sorgt. Nur Salz kann das benötigte Wasser im Körper binden. Zentrales Steuerungsorgan ist hierbei die Niere. Sie sorgt dafür, dass ein Mangel ebenso wie ein Überschuss an Wasser wie auch an Salz in kürzester Zeit ausgeglichen wird.

Auch für die Versorgungslage der Bevölkerung spielt Salz noch immer eine Rolle. Schon im alten Ägypten wurde es als Zusatz zur Konservierung von Nahrungsmitteln genutzt. Es bindet das in den Lebensmitteln vorhandene freie Wasser und entzieht so den Mikroorganismen ihre Lebens- und Vermehrungsgrundlage. Auf diese Weise hält Salz den mikrobiellen Verderb auf. Auch für die Milchsäuregärung, mit der z.B. Sauerkraut hergestellt wird, oder für das Pökeln von Fleisch und Wurst ist es ganz wesentlich. Auf www.vks-kalisalz.de findet man Infos über die vielfältigen Einsatzgebiete von Salz. DJD