Ein Angebot des medienhaus nord
Anzeige

Hagenower Kulturverein hatte zur Weihnachtsfeier eingeladen Alle Jahre wieder: Weihnachtsfeier des Hagenower Kulturvereins

Vereinsvorsitzende Kirsten Dassow begrüßt den Weihnachtsmann FOTOS: JUTTA LANGHANS

3.01.2022

HAGENOW: Bis zum letzten Moment hatten alle gebangt: Gibt es in diesem Jahr endlich wieder eine Weihnachtsfeier im Hagenower Kulturverein? Doch dann das Aufatmen: Kurz vor dem 1. Advent konnten 64 geimpfte und getestete Hagenower Kulturfreunde unter Einhaltung der 2 G + - Regeln im Kuhstorfer Gasthof „Unter den Linden“ zu ihrer traditionellen Weihnachtsfeier zusammenkommen.

Nachdem alle diesen Rundgang und einen heißen Glühwein genossen hatten und in den Saal zurückkehrten, wurden sie dort bereits vom Weihnachtsmann überrascht. Jeder Kulturfreund musste dem Weihnachtsmann ein kleines - oder auch längeres - Gedicht aufsagen, bevor er vom Weihnachtsmann ein kleines Weihnachtspräsent bekam.

Nachdem alle diesen Rundgang und einen heißen Glühwein genossen hatten und in den Saal zurückkehrten, wurden sie dort bereits vom Weihnachtsmann überrascht. Jeder Kulturfreund musste dem Weihnachtsmann ein kleines - oder auch längeres - Gedicht aufsagen, bevor er vom Weihnachtsmann ein kleines Weihnachtspräsent bekam.

Eine gemeinsame Kaffeetafel beendete die Weihnachtsfeier. Die Anwesenden waren froh, in dieser so trostlosen Zeit endlich wieder einmal zusammenzutreffen, sich wiederzusehen und gute Gespräche miteinander führen zu können. Etwas Positives in dieser negativen Zeit. JUTTA LANGHANS
 


Die drei Spatzen

Christian Morgenstern

 
In einem leeren Haselstrauch,
da sitzen drei Spatzen, Bauch an Bauch.
Der Erich rechts und links der Franz
und mittendrin der freche Hans.
Sie haben die Augen zu, ganz zu,
und obendrüber, da schneit es, hu!
Sie rücken zusammen dicht, ganz dicht.
So warm wie der Hans hat's niemand nicht.
Sie hör'n alle drei ihrer Herzlein Gepoch.
Und wenn sie nicht weg sind, so sitzen sie noch.
CHRISTIAN MORGENSTERN