Sonderthemen

Anzeige

Wir in der Prignitz GWG Wohnungsgesellschaft Perleberg/Karstädt: Sanierte Wohnungen

GWG Wohnungsgesellschaft Perleberg/Karstädt: Sanierte Wohnungen

Die Puschkinstraße 4 ist komplett entkernt. In den nächsten Wochen soll die Innensanierung beginnen. Ein Ladengeschäft und zwei Wohnungen sind geplant. FOTO: MARIAN LENTH

16.03.2020
HTW Hoch- und Tiefbaugesellschaft Wittstock mbH

PERLEBERG Wenn Mitte des Jahres die heutige Postfiliale auf dem Großen Markt in Perleberg schließt, könnte zeitnah eine neue gleich um die Ecke in der Puschkinstraße 4 eröffnen. Dieses Wohn- und Geschäftshaus, das um 1770 errichtet wurde, lässt die GWG Wohnungsgesellschaft mbH Perleberg/Karstädt jetzt nämlich komplett sanieren. Entstehen wird auch ein Ladengeschäft, „in dem wir uns eine DHL-Station durchaus vorstellen können“, wie GWG-Geschäftsführer Ronald Otto sagt. Im Obergeschoss sind zwei Wohnungen geplant.


Rein äußerlich macht das Haus einen guten Eindruck. „Mit Mitteln der Städtebauförderung wurde vor Jahren die Hülle saniert, sprich Fenster, Fassade und Dach. Innen aber blieb alles beim Alten: kleine verschachtelte Räume, teilweise ohne Sanitäranlagen. Unebene Böden, viele Stufen“, erzählt Ronald Otto. „Die Wohnungen über dem vorhandenen genutzten Ladengeschäft standen fast 30 Jahren leer.“ Das alles soll schon bald der Vergangenheit angehören. „Wir haben das Gebäude bereits komplett entkernt“, so der Geschäftsführer. Er legt die Zeichnungen auf den Tisch, wie es in wenigen Monaten aussehen wird: Im Erdgeschoss ein attraktives Ladenlokal mit separatem Eingang für den Lieferverkehr und Lagerflächen, im Obergeschoss modernes Wohnen in einer Zwei-Raum- und einer Drei-Raum-Maisonette-Wohnung, jede mit Balkon.

Elblandfestspiele

Gut 420 000 Euro investiert die Wohnungsgesellschaft in das Projekt. Alles Eigenmittel. Der Bauantrag wurde gestellt. Liegt die Genehmigung vor, beginnen die Arbeiten. zeitnah. Alles in Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutz, denn das Gebäude steht in der historischen Innenstadt von Perleberg.
      

Interessenten für das Ladengeschäft können sich mit der Wohnungsgesellschaft in Verbindung setzen, auch der für Perleberg und Wittenberge agierende Leerstandsmanager Jens Knauer ist in die Suche nach einem Betreiber eingebunden, macht der GWG-Geschäftsführer aufmerksam. MARINA LENTH