Ein Angebot des medienhaus nord
Anzeige

Sauer macht erfolglos

SACHBUCH weist Wege aus der Übersäuerung

Mit der Zufuhr von Mineralstoffen aus Obst und Wasser können Kletterer bereits unterwegs Muskelkater und Krämpfen vorbeugen. FOTO: DJD/VERLAG PETER JENTSCHURA/GETTY IMAGES/WUNDERVISUALS

Muskelkater kennt jeder. Weder Freizeit- noch Profisportler sind vor diesen Mikroverletzungen gefeit, die von Säureeinlagerungen in den kollagenen Fasern der Muskulatur begünstigt werden. Um zu verhindern, dass eine latente Übersäuerung beim Sport Verletzungen, Entzündungen und Verschleiß nach sich zieht, kommt es nach Auffassung des Diplom-Ökotrophologe Roland Jentschura vor allem auf die Regeneration an. In seinem Buch „Power statt "sauer**** (ISBN: 978-3-933874-50-4, www.verlag-jentschura.de ) legt der Autor anschaulich dar, warum eine ausgeglichene Säure-Basen-Balance als Garant für Erfolg betrachtet werden muss. Im Anschluss zeigt er auf, wie sich mit drei Leitlinien eine Basis für persönliche Bestleistungen, dauerhaften Erfolg und nachhaltige Gesundheit erreichen lässt. DJD

Muskelkater kennt jeder. Weder Freizeit- noch Profisportler sind vor diesen Mikroverletzungen gefeit, die von Säureeinlagerungen in den kollagenen Fasern der Muskulatur begünstigt werden. Um zu verhindern, dass eine latente Übersäuerung beim Sport Verletzungen, Entzündungen und Verschleiß nach sich zieht, kommt es nach Auffassung des Diplom-Ökotrophologe Roland Jentschura vor allem auf die Regeneration an. In seinem Buch „Power statt "sauer**** (ISBN: 978-3-933874-50-4, www.verlag-jentschura.de ) legt der Autor anschaulich dar, warum eine ausgeglichene Säure-Basen-Balance als Garant für Erfolg betrachtet werden muss. Im Anschluss zeigt er auf, wie sich mit drei Leitlinien eine Basis für persönliche Bestleistungen, dauerhaften Erfolg und nachhaltige Gesundheit erreichen lässt. DJD


Outdoor gut versorgt

BEIM RADELN, Wandern und Co. auf den Wasserhaushalt achten

Nicht mehr zu heiß, aber oft noch mild und schön: Spätsommer und Herbst sind für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern und Radfahren besonders gut geeignet. Und auch im Garten ist mit Rückschnitt, Neuanpflanzungen und Wintervorbereitungen jetzt viel zu tun. Da kann man trotz sinkender Lufttemperaturen schon mal kräftig ins Schwitzen kommen. Bereits bei mittlerer Bewegungsintensität gehen so 0,5 bis 1,0 Liter Flüssigkeit pro Stunde verloren, bei starker Belastung kann es schnell doppelt oder dreimal so viel werden.

Genug und das Richtige trinken

Dann ist es wichtig, ausreichend zu trinken, um den wieder Flüssigkeitshaushalt auszugleichen. Bei körperlicher Aktivität im Freien sollte man deshalb am besten schon gut hydriert anfangen und immer etwas zu trinken dabeihaben. Gut geeignet sind zum Beispiel Mineralwasser und Fruchtsaftschorlen. Wer seinen beanspruchten Muskeln etwas Gutes tun will, achtet zusätzlich auf eine gute Magnesiumversorgung. Denn das Mineral ist für die Muskelarbeit unerlässlich, kann aber vom Körper nicht selbst gebildet werden. Und beim Schwitzen durch Sport und Co. geht es durch die Poren verstärkt verloren, sodass ein erhöhter Bedarf entsteht ein praktisches Tool zur Berechnung des persönlichen Magnesiumbedarfs gibt es unter www.biolectra.de . Wird dieser nicht gedeckt, kann es zu Leistungsabfall und Muskelkrämpfen kommen. Dem entgegenwirken kann beispielsweise Biolectra Magnesium 400 mg ultra Trinkgranulat aus der Apotheke: Es unterstützt mit seinem hochdosierten Magnesium einen ausgeglichenen Mineralstoffhaushalt und eine normale Muskelfunktion und leistet gleichzeitig einen Beitrag zur Deckung des erhöhten Flüssigkeitsbedarfs.

Mehr Trinkgenuss unterwegs

Zusätzlich animiert der angenehm fruchtige Orangengeschmack zum Trinken - denn lauwarmes, abgestandenes Wasser aus der Aluflasche ist oft wenig attraktiv und kann von ausreichender Flüssigkeitsaufnahme abhalten. Das Trinkgranulat wird einfach darin aufgelöst und sorgt für mehr Genuss. Ein weiterer guter Tipp, um sein Getränk länger appetitlich frisch zu halten: vor dem Start für kurze Zeit ins Gefrierfach legen oder einige Eiswürfel mit hineingeben. DJD