Sonderthemen

Anzeige

Ernst-Barlach-Theater Güstrow Ernst-Barlach-Theater Güstrow: „Der etwas andere Jahresrückblick“

Ernst-Barlach-Theater Güstrow: „Der etwas andere Jahresrückblick“

Ein etwas anderer Jahresrückblick erwartet das Publikum.

20.12.2019

GÜSTROW Die Macher von „Der etwas andere Jahresrückblick“ inszenieren eine einzigartige Live-Show, stellen Katastrophen in den Schatten und lassen das neue Jahr mit positiven Schlagzeilen des vergangenen Jahres beginnen. Die etwas andere Show mit Musik, Tanz und Talk – eine Unterhaltungsshow mit Niveau.

Abwechslungsreich und in entsprechender Atmosphäre werden an diesem Abend wieder Persönlichkeiten aus nah und fern, im Talk mit Michael Meiners, auf der Bühne Rede und Antwort stehen und mit weiteren Interviewpartnern ins Gespräch kommen. Die Showgirls „Mj Company“ um Maria-Juliane Paschen sowie die Showband „Heavy Stones“ um Peter Kruse sorgen für den tänzerischen & musikalischen Rahmen, welcher durch das Techniker-Team des Ernst-Barlach-Theaters und der Firma MVS um Mathias Illig entsprechend in Szene gesetzt wird.

Bereits nach der Show ist vor der Show! Und zu dieser Show besonders, denn es beleuchtet zehn Jahre MMM. Die Show transportiert ein professionelles Format, die Zuschauerzahlen sprechen für sich. Jedes Jahr aufs Neue volle Begeisterung! Das Erfolgsrezept lautet: Menschen, Vereinen und Firmen, die durch ihre Arbeit, durch ihr Engagement, durch sportliche Bestleistungen oder einfach auch durch eine gute Idee Anerkennung verdient haben, eine öffentliche Präsenz bieten.

Samstag, 4. Januar, 19.30 Uhr „Der etwas andere Jahresrückblick“. Eine Produktion von MMM und dem Ernst-Barlach- Theater. Karten sind erhältlich in der Vorverkaufskasse des Ernst-Barlach- Theaters in Güstrow, Franz-Parr-Platz 8, Telefon 03843/68 41 46, Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 12 bis 18 Uhr.

Ernst-Barlach-Theater

Buddy Holly-Story in concert

ROCK ’N’ ROLL-SHOW MIT ORIGINAL-STARS aus dem Musical

Die Show macht am 11. Januar in Güstrow Station. FOTO: GORDON HEMMING
Die Show macht am 11. Januar in Güstrow Station. FOTO: GORDON HEMMING

GÜSTROW Schon mehrfach feierten die Musiker des Musicals „BUDDY - Die Buddy Holly Story“ mit dem Publikum im ausverkauften Güstrower Theater eine stimmungsvolle Rock ’n’ Roll-Party. Anfang 2020 kommen die Musiker mit ihrem neuen Programm nun endlich wieder zurück ins Ernst-Barlach- Theater.

Eine der erfolgreichsten Rock ’n’ Roll-Shows Deutschlands zieht ihr Publikum auf eine unnachahmliche Weise in den Bann der 50er/60er Jahre. Wie immer mit einer Prise Slapstick, einem Hauch Comedy und ein wenig Akrobatik widmen sie sich mit Leidenschaft den größten Hits der Rock ’n’ Roll- und TwistÄra. Heraus kommt eine temporeiche Show mit Petticoat und Smoking, voller Witz und Esprit, bei der nicht nur Rock ’n’ Roll-Fans auf ihre Kosten kommen. Seien auch Sie dabei, wenn es wieder heißt: „Let’s Twist again“!

Samstag, 11. Januar 2010, 19.30 Uhr, Buddy in concert, die Rock ’n’ Roll-Show mit den 0riginal-Stars aus dem Buddy Holly-Musical. Karten sind erhältlich in der Vorverkaufskasse des Ernst-Barlach- Theaters in Güstrow, Franz-Parr-Platz 8, Telefon 03843/68 41 46, Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 12 bis 18 Uhr.


Casapietra auf der Bühne

Björn Casapietra singt die schönsten Himmelslieder. FOTO: VERANSTALTER
Björn Casapietra singt die schönsten Himmelslieder. FOTO: VERANSTALTER

GÜSTROW Ein begeistertes Publikum und stehende Ovationen, so kennt man es, wenn Björn Casapietra auf Tournee ist. Der Sänger ist seinem Motto über die Jahre stets treu geblieben: Musik muss Herz und Seele berühren sowie Hoffnung und Zuversicht unter die Menschen bringen, besonders in unruhigen Zeiten. Welche Lieder vermögen dies besser, als vertonte Gebete - seit nahezu 20 Jahren sind sie Teil von Casapietras Chart-Erfolgen. Was mit einem traumhaften „Amazing Grace” begann, gipfelt auf seinem aktuellen Studioalbum in Leonard Cohens „Hallelujah”.

Der Vollblutmusiker überzeugt nicht nur seit Jahren mit seinen Konzerten, vielmehr spannt Björn Casapietra mit seiner gefühlvollen Stimme und seinem speziellen Humor, einen eindrucksvollen Bogen von der klassisch- geistlichen bis zur weltlichen Musik und belegt so auf eindrucksvolle Weise, dass es keinen Widerspruch zwischen Anspruch und Unterhaltung gibt. Am 19. Januar um 15 Uhr ist er mit seinem Programm „Hallelujah - Die schönsten Himmelslieder“ im Ernst-Barlach-Theater zu Gast. Karten sind b ereits im Vorverkauf im Theater erhältlich.