Ein Angebot des medienhaus nord
Anzeige

Güstrower Sommerkonzert: Gitarrist Roger Tristao Adao in der Güstrower Gertrudenkapelle

SANFTE KLÄNGE, Träumerische Saiten

Carlo-Leopold Broschewitz zwischen seiner Werkgruppe Alle Farben", 2014 FOTO: Ⓒ CARLO-LEOPOLD BROSCHEWITZ; FOTO: FLORIAN ROSIER

Gitarrenmusik für laue Sommerabende

Auf ein außergewöhnliches Konzert können sich die Güstrower Musikfreund:innen am 14. August freuen: Um 18 Uhr gastiert der mehrfach ausgezeichnete klassische Gitarrist Roger Tristao Adao im einmaligen Ambiente der idyllisch gelegenen Güstrower Gertrudenkapelle. Der Spannungsbogen seines kontrastreichen Programms reicht von Leo Brouwer über Agostin Barrios bis hin zu Stücken von Johann Sebastian Bach. Karten können im Vorverkauf für 10 € in den Shops der Ernst Barlach Museen Güstrow oder der Güstrow-Information erworben werden, Abendkasse 12 Euro.

Barlach und die jungen Wilden

Den Jungen gehört die Zukunft! Zeitgenössische junge Kunst gilt seit jeher als Seismograph für Kultur und Gesellschaft. Sie berührt, ist radikal und zart, hinterfragt und eröffnet neue Denkräume. Die Führung mit der Kuratorin Christin Sobeck am 21. August um 15 Uhr und die gemeinsame Dialogführung mit dem Künstler Carlo-Leopold Broschewitz am 1. September um 18 Uhr geben die Gelegenheit sowohl Einblicke zu den Objekten und den Biographien der einzelnen Künstler:innen der aktuellen Sonderausstellung zu erhalten, als auch mit dem Künstler und der Kuratorin ins Gespräch zu kommen und sich über aktuelle Tendenzen in der zeitgenössischen Kunst auszutauschen. Anmeldung erforderlich (info@barlachmuseen.de oder 03843844000)!

Im Rahmen der Sonderausstellung ,,Barlach und die jungen Wilden" (bis 16.10.) werden rund 50 Arbeiten junger zeitgenössischer renommierter Künstler:innen aus Berlin, Hamburg, Leipzig, Halle a. d. Saale, Rostock und Greifswald präsentiert, in deren Schaffen die menschliche Figur ein wesentliches Element darstellt. Die präsentierten Werke aus den Bereichen Bildhauerei, Grafik, Malerei und Videokunst treten dabei in einen spannenden Dialog mit ausgewählten Objekten Ernst Barlachs.

Abnahme des Schwebenden

Hermann Grüneberg. The Mission", 2022, Keramik VG Bild-Kunst, Bonn 2022; FOTO: TOM DACHS

Dom und Museen erinnern an die gewaltsame Entfernung der Barlach Plastik. Am 23. August jährt sich die Abnahme der berühmten Bronze, die der Bildhauer Ernst Barlach 1927 zur Erinnerung an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs im Güstrower Dom errichten ließ, zum 85. Mal. Im Rahmen der Veranstaltung wird die Kustodin der Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp Stiftung Dr. Jana Teuscher einen Vortrag zum Thema „Zwei Seiten einer Medaille: Arp, Barlach und der Erste Weltkrieg" halten. Die Gedenkveranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Güstrower Dom. Der Eintritt ist frei.

Künstlerin-Workshop: Keramik mit Charakter Im Wochenendkurs zur eigenen Keramikfigur Mit verschiedenen Töpfertechniken und traditionellen Modelliermethoden werden unter fachlicher Anleitung der sachkundigen Keramikerin und Kursleiterin Susanne Mücket Ausdruck, Charakter und Anatomie der menschlichen Figur erkundet. Im Spiel mit Farbe und Textur entstehen in Anlehnung an die Arbeiten Hermann Grünebergs individuelle Hohlfiguren. Der Kurs findet vom 3. bis 4. September (Sa 13-17 Uhr, So 13-16 Uhr) in den Ernst Barlach Museen Güstrow am Heidberg 15 statt und ist für Anfänger:innen und Fortgeschrittene gleichermaBen geeignet. Die Kursgebühr beträgt 75 € (inkl. Material und Brand sowie Einblick in die aktuelle Sonderausstellung). Verbindliche Buchung bis 26. August erforderlich (info@barlach-museen.de oder 03843-844000)!