Sonderthemen

Anzeige

Wittenberger Apfelmarkt Saftiges aus der Presse der Elbland Mosterei Wittenberge

OBSTVERARBEITUNG in der Elbland Mosterei Wittenberge

Aus 100 Kilo Äpfeln bekommt man rund 70 Liter Saft. FOTO: CHRISTIAN SOULT

6.10.2021

WITTENBERGE Jeden Mittwoch im September und Oktober steht die Saftpresse der Elbland Mosterei in Wittenberge auch für Hobbygärtner und Obstsammler offen. In der Zeit von 10 bis 16 Uhr kann an den Presstagen das Obst auf den Hof in der Krausestraße 11 gebracht werden und direkt als Saft wieder mitgenommen werden. Wer an dem Tag nicht kann, darf sein Obst auch an jedem anderen Tag bringen und den individuell gepressten Saft später abholen. Die Mosterei beschränkt sich dabei nicht nur auf Äpfel: Die Kunden können auch Birnen, Trauben oder Quitten bringen, die oft nicht anders verarbeitet werden.

Tobias Spill, Geschäftsführer der Elbland Mosterei, sagt: „Das Pressen des Obstes ist eine gute Möglichkeit, die eigene Ernte auch in großen Mengen nutzbar und lange haltbar zu machen. Aus 100 Kilogramm Äpfeln erhalten wir circa 70 Liter Saft, der dann über die Wintermonate und weit bis ins nächste Jahr verbraucht werden kann.“

Spontanes Erscheinen an Presstagen ist möglich. Kunden mit mehr als 100 Kilogramm Obst und Kunden mit anderem Obst außer Äpfeln werden aber gebeten, sich unter der Telefonnummer 03877/5676428 bei der Elbland Mosterei anzumelden. Abgefüllt werden die Säfte aus eigenem Obst in sogenannte Bags in Boxen, praktische PET-Beutel mit Zapfhahn in einem Karton. Vorteile dieser Gebinde sind die guten Transport- und Lagermöglichkeiten und die Haltbarkeit, auch bei angebrochenen Packungen. Die Kunden können zwischen Größen von drei Litern, fünf Litern und zehn Litern wählen, die sich preislich leicht unterscheiden.

Touristinfo beim Apfelmarkt

WITTENBERGE Wenn am kommenden Samstag, 2. Oktober, der Apfelmarkt stattfindet, ist auch die Touristinformation im Kultur- und Festspielhaus von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Wie Mitarbeiterin Frauke Spiller-Witt erzählt, finden in diesem Monat jeden Samstag und Sonntag um 11 Uhr Stadtführungen statt. Über die konkreten Themen kann man sich auf der Homepage der Stadt Wittenberge www.wittenberge.de. informieren. „Oder man schaut bei uns in der Touristinformation Wittenberge vorbei.“ Zu empfehlen ist aus ihrer Sicht auch eine Radtour auf dem Elbdeich. „Die Deichtour ’Nord’ in Richtung Cumlosen umfasst eine Streckenlänge von ca. 27 Kilometern Der Rundkurs ist ausgeschildert nach der Knotenpunktwegweisung. Gerne beraten wir zu dieser und vielen weiteren Touren“, sagt Frauke Spiller-Witt.