Ein Angebot des medienhaus nord
Anzeige

Berufliche Karriere im weltweit agierenden Unternehmen starten - so wie Sebastian Weckel als Maschinen- und Anlagenführer Ayanda in Falkenhagen auf Wachstumskurs: Ausbildung als Maschinen- und Anlagenführer

Sebastian Weckel ist als Maschinen- und Anlagenführer für eine der zehn Produktionslinien, an denen die Weichgelatinekapseln hergestellt und befüllt werden, verantwortlich. FOTO: JOHANNA STEIN/AYANDA GMBH

16.05.2022

FALKENHAGEN. Seit 1995 produziert die Ayanda GmbH, ein Unternehmen der weltweit agierenden chinesischen Sirio Pharma Group, im Gewerbegebiet Prignitz in Falkenhagen Weichgelatinekapseln als Nahrungsergänzungs- und Arzneimittel.

„Wir fertigen hier am Standort jährlich um die 1,6 Milliarden Kapseln für namhafte nationale und internationale Kunden. Zu finden sind unsere Produkte zum Beispiel in Drogerien, Supermärkten und Apotheken, werden von Menschen in ganz Europa und darüber hinaus verwendet“, sagt Lars Maslowski, Head of Human Resources.

Und HR-Manager Recruiting Benjamin Kreß ergänzt, dass im Unternehmen derzeit 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sind. Einer von ihnen ist Sebastian Weckel. Er gehört seit 2015 zum Ayanda-Team. In dieser Zeit ist die Mitarbeiterzahl ständig gewachsen.

Ayanda GmbH

Sebastian Weckel ist Maschinen- und Anlagenführer und hat damit seinen Arbeitsplatz an einer der insgesamt zehn Produktionslinien, an denen die Weichgelatinekapseln hergestellt und mit den Nahrungsergänzungsmittel bzw. mit Pharmazeutika befüllt werden.

„Wir befüllen die Kapseln immer auf Kundenwunsch, tagtäglich und rund um die Uhr. Das bedeutet, dass wir in 12-Stunden-Schichten arbeiten“, erzählt der 31-Jährige. Die Arbeit mache ihm Spaß, er müsse den Prozess der Kapselherstellung und -befüllung genau beobachten, ihm sollte kein Fehler unterlaufen. Mit einfachen Worten: Er übernimmt und trägt Verantwortung für seine Produktionslinie.

„Und genau das ist es, was ich will“, bekräftigt Sebastian Weckel. Die Arbeit hat dem jungen Mann übrigens auch sein ganz persönliches Glück gebracht. Er hat bei Ayanda seine Lebenspartnerin kennengelernt. Heute haben die beiden eine einjährige Tochter, nicht nur ihren Arbeits- sondern auch ihren Lebensmittelpunkt in Falkenhagen.

Ayanda ist weiter auf Wachstumskurs und sucht neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hauptsächlich Maschinen- und Anlagenführer, auch ungelernte Arbeitskräfte und Quereinsteiger sind willkommen. Ihnen wird ein attraktiver Arbeitsplatz in einem internationalen Umfeld und mit Zukunftsperspektive geboten. „Bei uns herrscht ein offenes, kollegiales Verhältnis, Leistung wird belohnt“, wie Benjamin Kreß, HR-Manager Recruiting, sagt.

Das gilt ebenso für die Azubis. Die Ayanda GmbH ist auch Ausbildungsbetrieb, sorgt sich um den eigenen Fachkräftenachwuchs. Maschinen- und Anlagenführer, Industriekaufleute sowie Fachinformatiker für Systemintegration oder Mechatroniker sind Ausbildungsberufe, für die Bewerbungen gern entgegengenommen werden. MARINA LENTH