Sonderthemen

Anzeige

AYANDA Ayanda Falkenhagen: Weichgelantinekapseln „Made in Pritzwalk “

Ayanda GmbH produziert in Falkenhagen bei Pritzwalk für namhafte Kunden in ganz Europa

Im Gewerbegebiet Prignitz in Falkenhagen produziert die Ayanda GmbH Weichgelkapseln für Nahrungsergänzungs- und Arzneimittel. FOTO: AYANDA GMBH

10.09.2021

FALKENHAGEN. Seit 1995 produziert die Ayanda GmbH, ein Unternehmen der weltweit agierenden chinesischen Sirio Pharma Group, in Falkenhagen bei Pritzwalk Weichgelatinekapseln als Nahrungsergänzungsund Arzneimittel. Derzeit sind 215 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Ayanda GmbH

Mit diesen eher nüchternen Sätzen fassen Lars Maslowski, Head of Human Resources, und Benjamin Kress, HR Manager Recruiting, zusammen, was tagtäglich und rund um die Uhr in den großen Gebäuden im Gewerbegebiet Prignitz passiert und Menschen in ganz Europa und auch darüber hinaus verwenden: „Wir produzieren hier am Standort Falkenhagen jährlich um die 1,6 Milliarden Kapseln für namhafte nationale und internationale Kunden. Zu finden sind unsere Produkte zum Beispiel in Drogerien, Supermärkten und Apotheken“, sagt Lars Maslowski. An sieben der zehn Produktionslinien werden Weichgelatinekapseln als Nahrungsergänzungsmittel, an drei Weichgelatinekapseln mit Pharmazeutika produziert.

Immer auf Kundenwunsch. Dafür hält Ayanda zurzeit 2.800 „aktive Rohstoffe“ im angeschlossenen Lager vor. Die hauseigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung kann auf 5.000 bestehende Rezepturen für die Herstellung der Produkte zurückgreifen, die Ayanda-Forschung entwickelt ständig neue Formulierungen. „Das alles nach Pharmastandard, in hoher Qualität und zertifiziert“, unterstreicht Maslowski. Er lässt an dieser Stelle nicht unerwähnt, dass im vergangenen Jahr ca. neun Millionen Euro in den Ausbau investiert wurden und zwar zur Herstellung von veganen Kapseln und Optimierung der Ökobilanz. Auf Nachhaltigkeit wird bei Ayanda großen Wert gelegt. Ayanda ist auf Wachstumskurs und sucht neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hauptsächlich Maschinen- und Anlagenführer, auch ungelernte Arbeitskräfte und Quereinsteiger sind willkommen. Ihnen wird ein attraktiver Arbeitsplatz in einem internationalen Umfeld und mit Zukunftsperspektive geboten, macht Benjamin Kress aufmerksam. Und: „Bei uns herrscht ein offenes, kollegiales Verhältnis, Leistung wird belohnt“, wie der HR Manager Recruiting sagt. Das gilt ebenso für die Auszubildenden. Die Ayanda GmbH ist auch Ausbildungsbetrieb, sorgt sich um den eigenen Fachkräftenachwuchs. Maschinen- und Anlagenführer, Industriekaufleute sowie Fachinformatiker für Systemintegration oder der Mechatroniker sind die Berufe, für die Bewerbungen gern entgegengenommen werden. MARINA LENTH