Sonderthemen

MeLa-Spezial : Rund um die Mela 2019

Rund 70 000 Besucher werden erwartet. FOTO: WÜSTNECK/DPA
Rund 70 000 Besucher werden erwartet. FOTO: WÜSTNECK/DPA
Öffnungszeiten, Eintritt, Anfahrt und Programmtipps: Allgemeine Informationen für Besucher
Öffnungszeiten: Das Messegelände ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Eintritt: Eine Tageskarte kostet 10 Euro. Kinder bis 14 Jahre zahlen die Hälfte. Für eine Familie (zwei Erwachsene, drei Kinder bis 14 Jahre) beträgt der Eintritt 25 Euro. Das Mitführen von Hunden in die Fach- und Tierhallen sowie in das Festzelt ist nicht gestattet. Auf dem Gelände müssen sie angeleint werden.

Geldautomat: Auf dem Messegelände befindet sich ein EC-Geldautomat.

Anfahrt und Parkplätze: Mühlengeez liegt zentral an der B 104, zwischen Güstrow und Sternberg und ist über die A 19 und A 20 zu erreichen. Autofahrer gelangen über die Ausfahrten „Güstrow“ oder „Laage“ (A 19) bzw. „Kröpelin/Bützow“ (A 20) zum Messegelände. In Mühlengeez/Gewerbegebiet nehmen Besucher dann die zweite Ausfahrt am Kreisverkehr, fahren am Unternehmen BBM vorbei und gelangen bei Weiterfahrt direkt zum Messegelände.
 
Die Anschrift lautet: Leute Wiese 10-11, 18276 Gülzow-Prüzen OT Mühlengeez. Parkplätze sind ausgeschildert und stehen kostenfrei zur Verfügung.

Kinder-Mela: Ein Highlight ist wieder die Kinder-Mela, die sich bei Schülern großer Beliebtheit erfreut. Diejenigen, die ihre berufliche Zukunft planen möchten, sind auf dem Mela-Karrieretag am Donnerstag genau richtig. In Halle 3 geben Messeaussteller freie Ausbildungsplätze und Stellenangebote bekannt. Im Großen Vorführring präsentiert sich der Nachwuchs bei der „Show der Auszubildenden“.

Fachforum: Lebensmittelwertschätzung, Bienengesundheit und drohnenbasierte Bildgebung: Im Fachforum in Halle 3 bieten Verbände und Aussteller eine Vielfalt an Vorträgen sowohl für das Fachpublikum als auch für interessierte Besucher an.