Sonderveröffentlichungen

Lehrstellen Magazin : Schweriner medienhaus:nord empfiehlt mein-ausbildungsstart.de

Mein-Ausbildungsstart.de ist die beste Adresse für Ausbildungen und Praktika
Schweriner medienhaus:nord empfiehlt mein-ausbildungsstart.de Image 1
SCHWERIN Die Wahl des richtigen Ausbildungsberufes ist für viele junge Menschen eine Entscheidung, die den weiteren Lebensverlauf bestimmt. Daher will die Wahl gut überlegt sein. Was passt zu mir? Was sind meine Stärken? Was liegt mir gar nicht? Eine Vielzahl an Fragen, die beantwortet werden wollen.

Unerlässlich ist dafür die Recherche nach dem richtigen Beruf und, nicht minder wichtig, dem richtigen Betrieb. Das medienhaus:nord unterstützt alle jungen Menschen in Mecklenburg-Vorpommern bei diesem Vorhaben. Mit der Plattform meinausbildungsstart.de stellt das Unternehmen eine Seite zur Verfügung, die über das normale Jobportal hinaus geht.
   
Ansehnliche Firmenprofile, auf denen sich das Unternehmen vorstellt, sorgen direkt für einen besseren Bezug zum potenziellen Arbeitgeber. Mit der Suchfunktion lassen sich nicht nur die Berufsgruppen filtern, sondern auch die Region und das Unternehmen. So findet garantiert jeder seinen Traumjob und das am besten auch noch in der Stadt seiner Wahl.

Mit den zahlreichen Azubi- Portraits kriegen interessierte Schulabgänger einen Einblick zu verschiedensten Berufen aus erster Hand. Vom Gesundheitspfleger bis hin zur Lebensmitteltechnikerin geben Auszubildende ihre Erfahrungen weiter, um einen noch besseren Eindruck über den Job zu vermitteln. Stellenbeschreibungen sind das eine, lassen aber oft nicht wirklich erahnen, wie der Beruf letztendlich ist. Ein Bericht von jungen Menschen für junge Menschen, macht das Ganze deutlich authentischer.

Um sich bestmöglich auf den Beginn der Ausbildung oder ein Bewerbungsgespräch vorzubereiten, lohnt sich ein Blick in den Ratgeber-Bereich von mein-ausbildungsstart.de. Dort finden sich Tipps und Tricks für den Vorzeige-Azubi von morgen. Vom perfekten Bewerbungsschreiben bis hin zu den notwendigen Versicherungen. Auf mein-ausbildungsstart.de lässt sich alles finden.  
   

Wissenswert

Fotos für die Bewerbung

Selfies sind beim 22. SVZ-Lehrstellentag nicht angesagt: Eines der gefragten Angebote in der Alten Druckerei ist es, vor Ort ein professionelles Bewerbungsfoto zum Sonderpreis aufnehmen zu lassen. Dafür sollte man am besten zu Hause schon mal kritisch das Outfit prüfen. Und dann: Haare gestylt und den Tipps vom Profi folgen.

Immer mehr Ausbildungen

Im vergangenen Jahr haben in Deutschland insgesamt 521 900 Menschen einen neuen Ausbildungsvertrag abgeschlossen – 1,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilt, geht der Anstieg ausschließlich auf neu abgeschlossene Ausbildungsverträge von Männern zurück (plus 2,6 Prozent). Die Zahl der Neuabschlüsse von Frauen ging erneut leicht zurück (minus 1 Prozent). Damit hält den Angaben zufolge der seit zehn Jahren zu beobachtende Trend, dass Frauen immer seltener eine duale Ausbildung ergreifen, noch weiter an.

2018 haben 25 Prozent weniger Frauen eine duale Ausbildung begonnen als 2008. Bei allen neuen Ausbildungsverträgen belegte der Beruf Kaufmann für Büromanagement mit 27 400 Verträgen erstmals den Spitzenplatz. Es folgten Kaufmann im Einzelhandel (27.200), Kraftfahrzeugmechatroniker (22 400), Verkäufer (22 100) sowie Industriekaufmann (17 900). Gut ein Fünftel aller neu abgeschlossenen Verträge konzentrierte sich auf diese fünf Ausbildungsberufe.

Erwachsene Azubis

Wohnen Auszubildende nicht mehr daheim, können Eltern dies bei ihrer Steuererklärung angeben. Für den Sonderbedarf bekommen sie einen steuerlichen Freibetrag von bis zu 924 Euro pro Jahr, erklärt der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL) mit Sitz in Berlin. Der Wert gilt unabhängig von den tatsächlichen Kosten. Voraussetzung ist allerdings: Das Kind muss zwischen 18 und 24 Jahre alt sein. Zieht der Auszubildende erst während des laufenden Kalenderjahres aus, gibt es den Freibetrag nur anteilig.